Otterstädter Förderverein auf der „KulturSpur“. Eine Nachlese

Otterstädter Förderverein auf der „KulturSpur“. Eine Nachlese

Höhepunkte am Tag des offenen Denkmals, der bundesweit am 11. September 2022 stattfand, waren die im Halbstundentakt angebotenen Führungen auf den Otterstädter Kirchturm. Das Angebot fand bei bestem Aussichtswetter einen regen Zuspruch. Besonders Mutige wagten über eine Leiter einen direkten Blick in den Glockenstuhl. Der Förderverein katholische Kirche Mariä Himmelfahrt Otterstadt ermöglichte zudem Führungen zu den Zeichen im Altarraum. Mit vielen Kenntnissen über den Ritus der Altarweihe und die Bedeutung der in die Altarplatten eingelassenen Reliquien konnte sich die Teilnehmenden im Anschluss an die Führung draußen stärken. Neben kühlen Getränken und Brezeln bot der Förderverein erstmals seinen „Kirchwein Himmelfahrt“ zum Verkauf an. Von diesem Bioland-Riesling mit seinem markanten Kirchturmetikett fanden 130 Flaschen einen Abnehmer. Wer noch nicht zum Zuge kam, kann sich mit dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Frank Berthold (Telefon 0151/ 41285456) in Verbindung setzen. Vom Verkaufspreis erhält der Förderverein zwei Euro. Diese kommen der Restaurierung des Kircheninventars zugute.

Darüber hinaus hatte man in der Kirche den ganzen Tag Gelegenheit, die zahlreichen Heiligenfiguren zu entdecken. Dazu lagen zu jeder Figur erklärende Texttafeln aus, die ein kurzes Lebensbild boten.

Allen ehrenamtlichen HelferInnen, die diesen Tag für fast 160 Besucher möglich gemacht haben, sei an dieser Stelle ausdrücklich für ihren Einsatz gedankt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.